[Zurück]

 Saarbrücker Zeitung, 16. Mai 2002

 

Herr Lehrer, malen Sie uns einen Comic?

Übers schnelle Zeichnen und langsame Lesen: Die Comic-Zeichner Flix und Holger Hofmann im Gespräch, zu Gast bei der Saarbrücker Jugendbuchmesse

Wer kritzelt in der Schule nicht mal heimlich Männchen ins Heft? Holger Hofmann hat's auch immer getan - und wurde Comic-Zeichner. Für seine Kolkas-Bände bekam der gebürtige Saarbrücker, Jahrgang 1971, den Icom Independent Comic Preis 2000. Bei der Europäischen Kinder- und Jugendbuchmesse, die derzeit in Saarbrücken läuft, bietet Hofmann einen Comic-Kurs für Kinder an. Und wer könnte sich besser schon mit einem Comic-Zeichner unterhalten als ein Comic-Zeichner? Felix Görmann, alias FIix, hat mit Hofmann gesprochen - und gezeichnet.

Frage: Holger, Du bietest einen Comic-Kurs an, der während der Saarbrücker Kinder- und Jugendbuchmesse läuft. Was machst Du da genau?
Hofmann: Das ist ein Angebot für Schulklassen, und ich versuche in diesem Kurs den Schülern das Metier Comic näher zu bringen. Also: Wie zeichne ich ein Comicheft, was sollte man beachten, wie fange ich an, von der Skizze bis zur fertigen Tuschezeichnung? Der Kurs dauert rund 90 Minuten und ich möchte entsprechend den Interessen der Schüler diese aufgreifen und darauf eingehen.

Frage: Wenn jetzt die Schüler Dragonball- und Pokèmon-Figuren zeichnen möchten, also das, was sie als Comic verstehen, hat das Platz in deinem Kurs?
Hofmann: Das ist kein Problem für mich, daran kann man wunderbar anknüpfen. Allerdings versuche ich auch da meine Kolkas ins Spiel zu bringen und ihnen anhand dieser Figuren die wichtigen Grundlagen zu zeigen.

Frage: Von Deinen Kolkas ist im letzten Jahr der erste Band im Comicwelt Verlag erschienen. Und der endet mit einem großen Cliffhanger, bei dem sich jeder Leser fragt, wie wird das weitergehen. Weißt Du schon wie es weitergeht?
Hofmann: Der zweite Band ist schon fertig und wird zum Comicsalon in Erlangen Ende Mai erscheinen. Eigentlich sollte er schon jetzt zur Kinder- und Jugendbuchmesse erscheinen, aber es gab drucktechnische Probleme. Doch dafür bringe ich meine neue Cartoon-Serie Titanius mit.

Frage: Wow, das klingt gut. Doch noch mal zurück zu den Pokèmons und den japanischen Comics im allgemeinen. Die sind ja im Moment sehr hip. Was hältst du eigentlich von Mangas?
Hofmann: Mein Geschmack ist das nicht. Ich lese lieber die klassischen Comic-Hefte wie Lucky Luke und Asterix. Mit denen bin ich so groß geworden, und das ist auch der Stil, der mir gefällt.

Frage: Also eher der franko-belgische Stil. In Deinen Geschichten sind die Kolkas ja nun ein recht friedliebendes Völkchen, das immer wieder von den Grauwacken bedroht wird. Ich sehe da Parallelen zu Asterix, der ja auch in einen. Dörfchen wohnt, dass immer wieder von außen, von den Römern, bedroht ist.
Hofmann: Man kann das wohl vergleichen, zumindest in den ersten drei Bänden. In den Folgebänden werden aber noch eine ganze Reihe neuer Figuren und Lebewesen auftauchen, woraus sich dann neue Konstellationen entwickeln werden. Aber da lasse ich mich selbst immer noch überraschen.

Frage: Ich habe im Internet (www.kolkas.de) ein paar Poster und die ersten Strips von Titanius gesehen, die sehr schöne Farben haben. Der Kolkas-Comic dagegen ist schwarz-weiß. Doch als ich deine Zeichnungen zum ersten Mal gesehen habe, habe ich gedacht, Mann!, die schreien ja förmlich danach, koloriert zu werden. Welche Version magst Du lieber
die Schwarz-weiße oder die in Farbe?
Hofmann: Die Farbige natürlich, aber es ist immer auch eine Frage der Zeit. Wenn ich jemand an der Hand hätte, der mich im Kolorieren unterstützen würde, wäre das schon klasse. Denn ein ganzes Album bunt zu machen, dass dauert mindestens noch mal drei bis vier Monate länger, als es ohnehin schon dauert.

Frage: Wie kolorierst du?
Hofmann: Inzwischen ausschließlich am Computer.

Frage: Deine Cartoon-Serie Titanius, wo kann ich die lesen?
Hofmann: Momentan leider nirgends. Aber eine Agentur versucht im Moment Kontakte zu Zeitschriften und Zeitungen aufzunehmen und sie ist sehr zuversichtlich, dass Titanius im Laufe des Jahres starten wird.

Frage: Wie schaffst Du es, diese ganzen Projekte mit Deinem Beruf zu vereinbaren? Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass Comicss zu zeichnen vor allem viel Zeit in Anspruch nimmt.
Hofmann: Ach dass muss einfach gehen! Nee, bisher kriege ich die Sachen tatsächlich unter einen Hut. Am Wochenende bin ich Comic-Zeichner und unter der Woche gehe ich eben meinem Lehrerberuf nach. Klar, es dauert halt alles ein bisschen länger bis es fertig wird.

Frage: Wie lange genau?
Hofmann: Für ein Album der Kolkas brauche ich, wenn ich von morgens bis abends durchzeichnen könnte, vier bis sechs Monate. Und so, also mit Beruf nebenbei, dauert es halt schon zwei Jahre.

Frage: Ja, beim Comic-Zeichnen braucht man echt einen langen Atem um das durchzustehen und etwas gut zu Ende zu bringen. Das merkt der Leser ja gar nicht.
Hofmann:
Stimmt, für den dauert der Spaß ja nur eine Stunde. Oder zwei.

Frage: Zwei Stunden? Dann ist er aber schon echt ein Langsamleser. (Beide lachen) Du bist ja, wie schon gesagt, nicht nur Zeichner, sondern auch Lehrer. Wissen Deine Schüler, was Du machst?
Hofmann: Die meisten meiner Klassen wissen es mittlerweile. Ich lasse auch immer mal wieder in meinen Unterricht Zeichnungen einfließen.

Gespräch: FLIX

[Zurück] [Nach Oben]

Inside Linebacker Luke Kuechly,Carolina; NaVorro Bowman,San Francisco.Cornerbacks Richard Sherman,Seattle; Patrick Peterson,Arizona.Safeties Earl Thomas,Seattle; Eric Berry,Kansas City.Punter Johnny Hekkecheap nike nfl jerseysr,St.Louis.SECOND TEAMOFFENSEQuarterback None.Running Backs Adrian Peterson,Minnesota; Eddie Lacy,Green Bay.Fullback Marcel Reece,Oakland.Tight End Vernon Davis,San Francisco.Wide Receivers A.J.Green,Cinccustom stitched nfl jerseysinnati; Demaryius Thomas,Denver,and Antonio Brown,Pittsburgh.Tackles Tyron Smith,Dallas; Joe Staley,San Francisco.Guards Jahri Evans,New Orleans; Logan Mankins,New England,and Josh Sitton,Green Bay.Centerhockey jerseys Alex Mack,Cleveland.Placekicker Matt Prater,Denver.Kick Returner Dexter McCluster,Kansas City.DEFENSEEnds Mario Williams,Buffalo; Greg Hardy,Carolina.Tackles Dontari Poe,Kansas City; Muhammad Wilkerson,Ncheap nfl nike jerseysew York Jets,Jurrell Casey,Tennessee,and Justin Smith,San Francisco.Outside Linebackers Tamba Hali,Kansas City; Ahmad Brooks,San Francisco.Inside Linebackers Vontaze Burfict,Cincinnati; Karlos Dansby,Arizwholesale shoes from chinaona.